Der Schöpfer der „goldenen Zither“: Manuel Kuthan

In der Brust des 34jährigen Manuel Kuthan schlagen zwei Herzen, zum einen die Begeisterung für den Beruf des Holzbildhauers und zum anderen für die Zither. Er selbst beschreibt es so: „Vielleicht ist es das Gesamtkunstwerk, dieses von jedem etwas, was den werten Herrn Kuthan ausmacht: Inbrünstig Musizieren, mit Stift und Pinsel sinnieren, mit Klinge und Hammer heraus emotionalisieren, mit Theater und Pupperln amüsieren….

Das Leben ist sowieso zu kurz für alles, aber zum Glück doch so lang, um so vieles mit Inbrunst wenigstens ein Stück weit dem inwendigen Kopfozean zu entlocken und der hungrigen Audienz darzubieten.“

Manuel Kuthan ist schon in eine Künstler-Familie hineingeboren worden, seine Eltern sind beide Grafik-Designer und er selbst zeichnet und arbeitet dreidimensional schon seit frühester Kindheit. Die Holzbildhauerei hat er an der Holzbildbauerschule in München gelernt und sich nach der Ausbildung mit seinem Freund Stefan Wunsch den Wunsch einer eigenen Werkstatt im kleinen Ort Neuorthofen bei Egmating am Rande des Landkreises Ebersberg erfüllt. Die Werkstatt trägt den mehrdeutigen Namen „freidwerk“, weil es beiden eine „freid“ (bayerisch, = Freude) ist dort zu Arbeiten. „Allen Arbeiten gemein ist steht’s der Humor, Ausdruck und ein gewisser Unterhaltungswert. Die Auftragsarbeiten gehen von klassischen Portraits, Ornamenten, Statuen oder Marionetten aus Holz bis hin zu zeitgenössischen Arbeiten unter Verwendung unterschiedlichsten Materialen.“

Die Zither bezeichnet er als sein „Leib und Nieren Instrument“, das er „dank seines Großvaters seit 24 Jahren“ spielt.  Er spielt mit der Zither bei der Kerschbam Zithermusi.  Eine Gruppe, die zurzeit sehr erfolgreich ist. Sie haben vor kurzem eine neue CD vorstellt und sind zum Beispiel auch bei der Volksmusik-Veranstaltung des ZITHER 9-Festivals am 30. März  um 20 Uhr im Münchner Gasteig zu hören.

Zum Abschluss soll nun noch sein Freund Rudl Mentair zu Wort kommen: „ Dieser Kuthan ist ein Freigeist, und versucht steht’s gesellschaftlichen Schubladen zu entschlüpfen…“

Kontakt:
Manuel Kuthan, Münchner Str. 107 a, 85658 Neuorthofen, Tel. 08093/903461,
Mobil 0151/12341612, Homepage: www.freidwerk.de, E-Mail: manuel (at) freidwerk.de